Drucken

Nordrhein-westfälische Unternehmen äußern starke Kritik am Bundesratsantrag des Landes NRW zur Einschränkung der Windenergie

78 Unternehmen aus Energiewirtschaft und Windkraftbranche in NRW haben in einer Gemeinsamen Erklärung gegen einen Gesetzesantrag des Landes Nordrhein-Westfalen protestiert, der am 19. Oktober 2018 im Bundesrat behandelt wird. In ihrem Antrag fordert die NRW-Landesregierung die Wiedereinführung einer Länderöffnungsklausel im Baugesetzbuch, nach der jedes Bundesland eigene höhenbezogene Abstandsregelungen für Windräder einführen könnte.


Die Landesgruppe NRW des BDEW unterstützt die Gemeinsame Erklärung der Unternehmen und spricht sich deutlich gegen eine Änderung des Baugesetzbuches aus.

Weitere Inhalte aus dieser Kategorie

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum