Drucken

Energiestrategie für NRW setzt wichtige Akzente für Versorgungssicherheit – weitere Kurskorrektur zugunsten der Erneuerbaren Energien erforderlich

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat am 10. Juli 2019 ihre Energie-versorgungsstrategie für Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Auslöser ist insbesondere der Ausstieg Deutschlands aus der kohlebasierten Stromerzeugung bis spätestens 2038, der NRW als starkes Energieland und Industriestandort vor Herausforderungen stellt.

Der BDEW begrüßt die in der Energieversorgungsstrategie beschriebenen Ziele und Handlungsfelder sowie die meisten der geplanten Maßnahmen, die den speziellen Anforderungen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes angemessen Rechnung tragen. Die Strategie muss nun möglichst schnell umgesetzt werden, denn viele dieser Maßnahmen erfordern komplexe Abstimmungs-, Entscheidungs- und Genehmigungs-prozesse in Bund und Land und mit den in die Energieversorgung der Zukunft investierenden Unternehmen. Kritisch sieht der BDEW die aus seiner Sicht weiterhin zu geringen Ambitionen der Landesregierung in Bezug auf den nötigen weiteren Ausbau der Windenergie und Freiflächen-Photovoltaik.

Weitere Artikelempfehlungen

Suche

Anmelden für BDEW plus

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen | Impressum